Meine Mutti hat bereits ein paar selbst getrocknete Samen zum Vorkeimen in eine Keimschale gelegt, einige von ihnen haben auch schon angefangen zu keimen.

Da wir nicht sicher sein können, dass diese Paprika keine Hybride sind, habe ich vorsorglich Samen gekauft und diesen heute zum Keimen in eine Keimschale gelegt.

Paprikapflänzchen ca. 4 Wochen alt

Paprikapflänzchen ca. 4 Wochen alt, einschl. Keimzeit

Als ich den „blinden Passagier“ gestern umgepflanzt habe, habe ich gesehen, dass die Wurzeln der Paprika  schon durch die Pappe kommen.

Es ist erst Mitte Februar, vielleicht bin ich doch etwas früh dran.

Die Paprika kommen später in das Gewächshaus, aber das Gewächshaus liegt noch zusammenglegt im Schuppen und wartet dort auf den Frühling.

Um die kleinen Pflanzen nicht zu beschädigen habe ich diese mitsamt der Pappe umgetopft.

Paprika – California Wonder

Bezugsquelle:  –

Letztes Jahr habe ich meine Paprika Ende März vorgekeimt,  das war im Nachhinein zu spät. Deshalb fange ich in diesem Jahr früher damit an.

Ich keime meine Pflanzen, wenn es geht, gern vor.

Dazu verwende ich ein Blatt von der Küchenrolle und falte es so zusammen dass es in meine Pflanzschale passt. Es muss nicht immer eine gekaufte Anzuchtschale sein, es gehen auch Klarsichtverpackungen. Dabei muss aber wenigstens ein Teil der Verpackung wasserdicht sein. Die gefaltete Kücherolle wird nun mit Wasser getränkt damit sie schön feucht ist, überschüsiges Wasser geiße ich einfach ab.

Nun werden die Samen einzeln mit etwas Abstand daraufgelegt. Am Ende kommt eine passend genschnittenes Stück von der Küchenrolle oben drauf.

Jetzt kommt der Deckel drauf, damit das Ganze nicht austrocknet.

Heute morgen, am 20.01.2015 habe ich die Paprikasamen so vorbereitet.