Auch in diesem Jahr soll es wieder ein buntes Bohnen-Tippi geben.
Nicht nur die Bohnen sind bunt, sondern auch die Blüten. Dies ist sehr schön anzuschauen und außerdem kann man später Bohnen ernten.

Im neuen Garten wird dazu ein schöner Platz ausgesucht. Dazu werden 3 Bambuststäbe oben, wie ein Tippi, zusammenbunden.

Um jede Stange werden jeweils 8 – 12 Bohnen gelegt. Die Bohnen sollten ca. 2-3 cm mit Erde bedeckt sein. Für das bunte Bohnen-Tippi werden verschiedene Bohnen verwendet.
Schwarze, weiße und Dalmatiner-Bohnen. Diese Bohnen blühen in unterschiedlichen Farben: lila, weiß und rot.

Ganz besonders die schwarzen Bohnen haben es mir angetan, denn sie wachsen sehr schnell und bilden sehr früh Schoten aus. Diese Schoten sind sehr schmal und eignen sich hervorragend für Böhnchen im Speckmantel.

Die weißen Bohnen sind echte Kernbohnen und werden erst am Schluß geerntet.
Die Dalmatiner-Bohnen sind Feuerbohnen, eignen sich allerdings auch als Böhnchen im Speckmantel, solange sie noch jung sind.

Die Bohnen wurden Mitte Mai gesetzt. Nun haben die Bohnenpflänzchen begonnen das Tippi zu erobern.

Dalmatiner-Bohnen

Dalmatiner-Bohnen

Es ist Herbst, die letzten Schoten der Stangenbohnen durften extra lange an den Pflanzen bleiben, denn aus ihnen soll der Samen für das nächste Gartenjahr gemacht werden.

Die Stangenbohnen sind Käferbohnen in verschiedenen Sorten. Eine davon sieht wie ein „Dalmatiner“ aus.
Zugegeben, die Punkte und Flecken sind eher dunkelrot als schwarz. Dennoch die Ähnlichkeit zu Dalmatinern ist offensichtlich.
Bei den Bohnen handelt es sich vermutlich um Borlotti-Stangenbohnen.