Dalmatiner-Bohnen

Dalmatiner-Bohnen

Es ist Herbst, die letzten Schoten der Stangenbohnen durften extra lange an den Pflanzen bleiben, denn aus ihnen soll der Samen für das nächste Gartenjahr gemacht werden.

Die Stangenbohnen sind Käferbohnen in verschiedenen Sorten. Eine davon sieht wie ein „Dalmatiner“ aus.
Zugegeben, die Punkte und Flecken sind eher dunkelrot als schwarz. Dennoch die Ähnlichkeit zu Dalmatinern ist offensichtlich.
Bei den Bohnen handelt es sich vermutlich um Borlotti-Stangenbohnen.

Bohnen als Sichtschutz

Bohnen als Sichtschutz

Stangenbohnen wachsen schnell und benötigen nicht soviel Pflege und Aufmerksamkeit, wie andere Pflanzen. Dadurch eignen sich Bohnen als Sichtschutz für die Sonnenwiese oder das Planschbecken.

Stangenbohnen werden im Mai, nach dem letzten Frost gesetzt. Zunächst wird eine Rankhilfe aufgebaut. Bambusstäbe oder auch Holzlatten werden dazu in die Erde gesteckt und miteinander verbunden. Mit starkem Bindfaden oder Bindedraht wird beim Sichtschutz die zukünftige Wand verwindungssicher befestigt.

Später, wenn die Bohnen groß sind bieten die Blätter der Bohnen dem Wind reichlich Angriffsfläche. Wer beim Aufbau der Stangen nicht sorgfältig genug war, muss unter Umständen die Bohnen-Wand von Boden aufheben.

Dies ist mir schon passiert. Um die umgefallene Bohnen-Wand wieder aufzurichten, waren starke Männerhände und eine entsprechende Körpergröße nötig. Die Wand war zu diesen Zeitpunkt bereits 2 Meter hoch! Zum Glück war gerade meine Freundin und ihr Mann zu Besuch.